Hauptinhalt

Stellenausschreibungen

Projektverantwortlicher Bau auf einer Baustelle an der Weißeritz in Freital
Unsere Bauingenieure sind für Baumaßnahmen an Flüssen und Stauanlagen verantwortlich. Zusammen mit Planungsbüros bereiten sie die Projekte vor und bringen sie zur Genehmigung und später zur Ausschreibung. Damit auf der Baustelle alles läuft sind sie regelmäßig auch vor Ort mit dabei.  © Landestalsperrenverwaltung Sachsen / Britta Andreas

Die Landestalsperrenverwaltung hat ihren Sitz in Pirna. Zu ihr gehören neben der Zentrale fünf regionale Betriebe. An den verschiedenen Standorten arbeiten derzeit rund 800 Mitarbeiter - aus ganz verschiedenen Bereichen. Zu ihnen gehören Wasserbauer, Laboranten, Bauingenieure, Hydrologen, aber auch Bürosachbearbeiter, Betriebswirte und Juristen.

Stellenangebote

Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der LTV. Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Bewerberkennziffer an. Zum Teil sind auch Bewerbungen per E-Mail möglich. Bitte entnehmen Sie die formellen Anforderungen Ihrer Bewerbung dem jeweiligen Stellenangebot.

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen sucht zum nächstmöglichen Termin einen Sachbearbeiter (m/w/d) MSR/Prozessleitsysteme. Die Einstellung erfolgt im Betrieb Elbaue/Mulde/Untere Weiße Elster
mit Dienstsitz in Rötha (15 km südlich von Leipzig).

Wir bieten:

  • ein interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • persönliche und fachliche Entwicklung durch gezielte Fortbildungen
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • das Angebot eines JobTickets der Deutschen Bahn bzw. des jeweiligen Verkehrsverbundes im Freistaat Sachsen
  • die attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, wie z.B. 30 Tage Urlaub im Jahr, Jahressonderzahlung zum Jahresende, Vermögenswirksame Leistungen, zusätzliche betriebliche Altersversorgung

Ihre Aufgaben:

  • Vorbereitung und Realisierung von Investitions- und Werterhaltungsprojekten für die Anlagen der Steuerungs-, Überwachungs- und Prozessleittechnik
  • Errichtung und Betreuung von wasserwirtschaftlichen Messstellen einschließlich Datenübertragungen und Datenmanagement
  • Absicherung eines störungsarmen Betriebes aller MSR-Komponenten und Anlagenteile der wasserwirtschaftlichen Anlagen
  • Störungsmanagement
  • Erarbeitung von Notfallkonzepten
  • Koordinierung und Überwachung von externen Dienstleistern
  • Dokumentation der betrieblichen MSR-Infrastruktur
  • Erstellung von Betriebshandbüchern für das Betriebspersonal

Erforderliche Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • erfolgreich abgeschlossener Hochschulgrad im Bereich Informationstechnik, Automatisierungstechnik oder eine vergleichbare Ausbildung mit langjähriger Berufserfahrung
  • Erfahrungen in der Projektleitung von Bauvorhaben im MSR-Bereich
  • Kenntnisse im Vergabewesen (VOB, HOAI)
  • Kenntnisse beim Aufbau und Betrieb von Kommunikationstechnik, Prozessleitsystemen und deren Schnittstellen (SPS, Sensorik, Aktorik, Datenbanken und Visualisierungssoftware) sowie im Bereich von MS-Windows-Serversystemen einschließlich Virtualisierungstechnologie
  • Überblick zu den einschlägigen DIN-Normen und technischen Standards der Automatisierungs- und Informationstechnik sowie dem BSI-Grundschutz
  • hohes Sicherheitsbewusstsein und Zuverlässigkeit beim Umgang mit kritischen Daten und Infrastrukturen
  • Fahrerlaubnis Klasse B

Das Entgelt bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Vorliegen aller Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung bis in Entgeltgruppe 10 des TV-L. Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Frauen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen – Nachweise hierfür sind den Bewerbungsunterlagen beizufügen – werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Interesse?

Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer B60.192/22
bis 02.06.2022 per Email in einer pdf an: Personal@ltv.sachsen.de

oder per Post an die

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Referat 11 –
Personal und Organisation
Postfach 10 02 34
01782 Pirna

Als Ansprechpartnerin für Fragen steht Ihnen Frau Puschendorf telefonisch unter: 03501/796 135 zur Verfügung.

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen sucht zum nächstmöglichen Termin einen Servicetechniker (m/w/d) ELT/MSR. Die Einstellung erfolgt im Betrieb Zwickauer Mulde/Obere Weiße Elster mit Dienstsitz in Pöhl (OT Jocketa).

Wir bieten:

  • ein interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • persönliche und fachliche Entwicklung durch gezielte Fortbildungen
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • das Angebot eines JobTickets der Deutschen Bahn bzw. des jeweiligen Verkehrsverbundes im Freistaat Sachsen
  • die attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, wie z.B. 30 Tage Urlaub im Jahr, Jahressonderzahlung zum Jahresende, Vermögenswirksame Leistungen, zusätzliche betriebliche Altersversorgung

Ihre Aufgaben:

  • Wartung und Instandhaltung von elektrotechnischen und automatisierungstechnischen Anlagen in Dienstgebäuden und an wasserwirtschaftlichen Bauwerken (Talsperren, Rückhaltebecken, Wehranlagen, Schöpfwerken etc.)
  • Umbau, Erweiterung und Modernisierung dieser Anlagen
  • Bearbeitung und Fortschreibung von Bestandsdokumentationen (E-Plan)
  • Dokumentation, Protokollierung von Wartung und Instandhaltung (Überprüfungsnachweise, Prüfprotokolle)

Erforderliche Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, für Automatisierungstechnik, für Betriebstechnik oder eine vergleichbare Ausbildung
  • mehrjährige Berufserfahrung als Elektrofachkraft in Errichtung, Wartung und Instandhaltung von elektrotechnischen Anlagen (NS-Anlagen, Wiederholungsprüfungen elektrischer Anlagen und Betriebsmittel) und Automatisierungstechnik (Messtechnik, Gebäudeautomation, Steuer- und Regelungstechnik, SPS Simatic S7 etc.)
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Wartung und Instandhaltung von Blitzschutz-, USV- und Netzersatzanlagen
  • selbstständiges, innovatives, teamorientiertes Arbeiten
  • Tauglichkeit für Arbeiten in Schächten (bis zu 40 m) sowie auf Leitern und Masten
  • gute PC-Kenntnisse im MS-Office-Bereich
  • Bereitschaft zur Teilnahme an ereignisabhängigen, temporären Rufbereitschaftsdiensten
  • Führerschein Klasse B

Die Stelle ist zunächst befristet nach § 14 Abs. 2 TzBfG zu besetzen. Bei Bewährung ist die Entfristung vorgesehen. Die Vergütung erfolgt je nach Eignung, Leistung und fachlicher Befähigung bis zur Entgeltgruppe 6 des TV-L. Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Frauen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen – Nachweise hierfür sind den Bewerbungsunterlagen beizufügen – werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Interesse?

Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer B40.120/22
bis 30.05.2022 per Email in einer pdf an: Personal@ltv.sachsen.de

oder per Post an die

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Referat 11 –
Personal und Organisation
Postfach 10 02 34
01782 Pirna

Als Ansprechpartnerin für Fragen steht Ihnen Frau Körner telefonisch unter: 03501/796 469 zur Verfügung.

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen sucht ab 01.08.2022 mehrere Mitarbeiter (m/w/d) Schwarzwildbarriere. Die Einstellungen erfolgen im Betrieb Spree/Neiße mit Dienstsitz in
Rietschen/OT Teicha und Görlitz/OT Hagenwerder.

Wir bieten:

  • ein interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • persönliche und fachliche Entwicklung durch gezielte Fortbildungen
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • das Angebot eines JobTickets der Deutschen Bahn bzw. des jeweiligen Verkehrsverbundes im Freistaat Sachsen
  • die attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, wie z.B. 30 Tage Urlaub im Jahr, Jahressonderzahlung zum Jahresende, Vermögenswirksame Leistungen, zusätzliche betriebliche Altersversorgung

Ihre Aufgaben:
entlang der 128 Kilometer langen Schwarzwildbarriere von Köbeln/Bad Muskau bis Hartau/Zittau

  • Inspektion und Instandhaltung Zaunanlage der Schwarzwildbarriere
  • Rasenmahd mittels Freischneider und Aufsitzmäher im Bereich der Zaunanlage
  • Reparaturarbeiten an der Zaunanlage
  • Austausch/Ersatz/Wechsel von Stromversorgungsgeräten, Batterien und Solarpanel
  • Kontrolle auf Diebstähle und sonstige mutwillige Beschädigungen durch Dritte
  • Neu- und Umbau Trassenverlauf der Zaunanlage
  • Rufbereitschaft

Erforderliche Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem gewerblich-technischen Beruf
  • gesundheitliche Eignung für körperliche Belastungen zur Ausübung des o.g. Aufgabengebietes
  • Führerschein Klasse B sowie Bedienberechtigung für Motorkettensägen und Freischneider

Von Vorteil ist:

  • Führerschein Klasse C und CE
  • Erfahrung im Umgang mit der einzusetzenden Technik

Neben der fachlichen Qualifikation wird eine hohe Zuverlässigkeit und Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit erwartet. Die Bereitschaft zu Wochenenddiensten und jahreszeitlich bedingter Mehrarbeit wird vorausgesetzt.

Die Stellen sind befristet für zwei Jahre zu besetzen. Das Entgelt bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt je nach Eignung, Leistung und fachlicher Befähigung bis zur Entgeltgruppe 5 des TV-L. Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Frauen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen – Nachweise hierfür sind den Bewerbungsunterlagen beizufügen – werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Interesse?

Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer B70.148/22
bis 29.05.2022 per Email in einer pdf an: Personal@ltv.sachsen.de

oder per Post an die

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Referat 11 –
Personal und Organisation
Postfach 10 02 34
01782 Pirna

Als Ansprechpartnerin für Fragen steht Ihnen Frau Unger telefonisch unter: 03501/796 410 zur Verfügung.

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen sucht zum nächstmöglichen Termin einen Bürosachbearbeiter (m/w/d) Verwaltung. Die Einstellung erfolgt im Betrieb Spree/Neiße mit mit Dienstsitz
in Lohsa.

Wir bieten:

  • ein interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • persönliche und fachliche Entwicklung durch gezielte Fortbildungen
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • das Angebot eines JobTickets der Deutschen Bahn bzw. des jeweiligen Verkehrsverbundes im Freistaat Sachsen
  • die attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes wie z.B. 30 Tage Urlaub im Jahr, Jahressonderzahlung zum Jahresende, Vermögenswirksame Leistungen, zusätzliche betriebliche Altersversorgung

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit bei personenbezogenen Vorgängen wie Krankmeldungen, Urlaubsplanungen, Wochenarbeitsplanung usw.
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung der Abrechnung unstetiger Entgeltbestandteile
  • Zuarbeit zur Abrechnung des LMBV-Dienstleistungsvertrages
  • Zuarbeit für Verträge einschließlich Angebotseinholung und -auswertung
  • Mitwirkung bei der Auslösung von sonstigen Aufträgen
  • Rechnungsprüfung und -bearbeitung
  • Bearbeitung LTV-eigener Datenbanken
  • Bearbeitung des Posteingangs und Postausgangs des Standortes
  • Erledigung von Schreib- und Zuarbeiten für den Standortleiter einschließlich anfallender Ablage und Terminkontrollen
  • Protokollerstellung für Arbeitsberatungen und Baustellenbesprechungen

Erforderliche Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Kaufmann für Büromanagement (m/w/d)
  • sehr gute PC-Kenntnisse (Windows 7, MS-Office 2010)
  • anwendungsbereite Kenntnisse in der Arbeit mit Datenbanken, wie OBD, PLS, Datenbanken zur Erfassung von Bewirtschaftungsdaten (z.B. Pegel), Primion
  • anwendungsbereite Kenntnisse in den Anwendungen CARDO, AVA Abrechnungsprogramm LMBV, BOS-Funk, Eigenleistungserfassung, VIS.SAX
  • Kenntnisse in der Bearbeitung von Bauakten und der Archivverwaltung
  • Fahrerlaubnis Klasse B
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Wünschenswerte Kenntnisse sind:

  • Gebietskenntnisse in den Landkreisen Bautzen und Görlitz

Neben den fachlichen Qualifikationen werden sehr gutes Organisationsvermögen, eine konzeptionelle Denkweise sowie hohes Verantwortungsbewusstsein vorausgesetzt. Des Weiteren werden technisches Verständnis, hohe Einsatzbereitschaft, ausgeprägte Teamfähigkeit und gutes Verhandlungsgeschick bei der Ausübung der Stelle erwartet.

Die Stelle ist zunächst befristet zu besetzen. Bei Bewährung ist die Entfristung vorgesehen. Das Entgelt bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Vorliegen aller Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung in Entgeltgruppe 5 des TV-L. Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden.

Frauen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen – Nachweise hierfür sind den Bewerbungsunterlagen beizufügen – werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Interesse?

Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer B70.150/22
bis 29.05.2022 per Email in einer pdf an: Personal@ltv.sachsen.de

oder per Post an die

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Referat 11 –
Personal und Organisation
Postfach 10 02 34
01782 Pirna

Als Ansprechpartnerin für Fragen steht Ihnen Frau Unger telefonisch unter: 03501/796 410 zur Verfügung.

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen sucht zum nächstmöglichen Termin einen Sachbearbeiter Organisationsentwicklung (m/w/d) mit Schwerpunkt Dokumentenmanagementsystem und HR-Anwendungen. Die Einstellung erfolgt in der Zentrale der LTV mit Dienstsitz in Pirna.

Wir bieten:

  • ein interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • persönliche und fachliche Entwicklung durch gezielte Fortbildungen
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • das Angebot eines JobTickets der Deutschen Bahn bzw. des jeweiligen Verkehrsverbundes im Freistaat Sachsen
  • die attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, wie z.B. 30 Tage Urlaub im Jahr, Jahressonderzahlung zum Jahresende, Vermögenswirksame Leistungen, zusätzliche betriebliche Altersversorgung

Ihre Aufgaben:

  • Administration, Betreuung und Weiterentwicklung des Dokumentenmanagementsystems eVA.SAX sowie Betreuung der Anwender und Unterstützung bei Anwendungsproblemen
  • Evaluierung, Weiterentwicklung und Umsetzung des Schulungskonzepts
  • Unterstützung des Bereichs Personal in den HR-Anwendungen (Personaladministration, -abrechnung und Zeitwirtschaft)
  • Analyse, Konzeption, Weiterentwicklung sowie Implementierung und Evaluation von Optimierungsmaßnahmen im Bereich Organisationsentwicklung
  • Erstellung von Datenbankabfragen und Auswertungen
  • Erstellung und Pflege von Prozessdokumentationen

Erforderliche Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • ein Hochschulgrad (Bachelor/Diplom) im Bereich Betriebswirtschaft, Verwaltungswissenschaft, Informationstechnik oder eine sonstige vergleichbare Ausbildung
  • Kenntnisse in der Gestaltung und Optimierung von Aufbau- und Ablauforganisationen
  • eine hohe IT-Affinität und Weiterbildungsbereitschaft in diesem Bereich
  • die Fahrerlaubnis Klasse B
  • von Vorteil sind Kenntnisse und Erfahrungen im Umfeld Projekt-/ Changemanagement, der agilen Organisationsentwicklung und des Prozessmanagements

Daneben werden ein sehr gutes Kommunikations- und Organisationsvermögen, Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Verantwortungsbewusstsein sowie eine ausgeprägte Teamfähigkeit vorausgesetzt.

Das Entgelt bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Vorliegen aller Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 des TV-L. Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Frauen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen – Nachweise hierfür sind den Bewerbungsunterlagen beizufügen – werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Interesse?

Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 11.28/22
bis 31.05.2022 per Email in einer pdf an: Personal@ltv.sachsen.de

oder per Post an die

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Referat 11 –
Personal und Organisation
Postfach 10 02 34
01782 Pirna

Als Ansprechpartnerin für Fragen steht Ihnen Frau Körner telefonisch unter: 03501/796 469 zur Verfügung.

Bewerbungen per Post oder als E-Mail an:

Postanschrift:
Landestalsperrenverwaltung Sachsen
Referat 11 - Personal und Organisation
Postfach 10 02 34
01782 Pirna

Telefon: 03501 796-445

E-Mail: personal@ltv.sachsen.de
Anlagen bitte in eine PDF-Datei zusammenfassen!

zurück zum Seitenanfang